Logo

Sommeraktion 2020

Es ist Sommer. Ferien. Urlaubszeit. Aber dieses Jahr ist alles ganz anders.
Einige haben vielleicht beschlossen, dieses Jahr lieber nicht in den Urlaub zu fahren. Andere wären gerne gefahren, können es aber nicht. Auch in unserer Gemeinde wurden die geplanten Freizeiten wegen Corona abgesagt.

Aber so ganz ohne eine Sommeraktivität wollten wir auch nicht sein. Deshalb haben wir uns etwas ausgedacht: Wir möchten alle, die Lust haben, einladen, sich mit uns und miteinander auf den Weg zu machen. Ohne Hygieneregeln. Ohne Abstandsgebote (es sei denn, man verabredet sich mit Leuten aus anderen Haushalten, dann bitte die Abstandsregeln einhalten!). Wie das möglich ist? Ganz einfach: In den nächsten Wochen werden wir ein paar Stationen einrichten, hier in Bitburg, aber auch an unseren „Außenstellen“ u.a. in Speicher. Diese können über die Website der Gemeinde www.ev-gemeinde-bitburg.de abgerufen werden. An jeder Station gibt es etwas zu entdecken, mitzunehmen, nachzudenken. Manchmal gibt es etwas, was man mit nach Hause nehmen kann, manchmal gibt es auch etwas, was man für andere da lassen kann. So merken wir, dass wir nicht alleine auf dem Weg sind, sondern gemeinsam mit anderen, die vor uns an der Station waren oder nach uns kommen. Und das Beste ist: Überall gibt es die Möglichkeit, Gott zu begegnen!

Lust mitzumachen?

Und falls jemand unterwegs Lust bekommen sollte, selbst eine Station zu gestalten, können wir die gerne aufnehmen.

Jessica Gervais & Sonja Mitze

für Eure ev. Kirchengemeinde Bitburg

Pädagogische Fachkraft

in unserer Gemeinde

Pädagogische Fachkraft Foto

Hallo!

Mein Name ist Jessica Gervais, ich bin 31 Jahre alt und von Beruf staatlich anerkannte Erzieherin. Im Rahmen meiner beruflichen Laufbahn habe ich bereits in verschiedenen sozialen Bereichen gearbeitet.
Ab Juni 2019 darf ich mit 5 Stunden in der Woche als pädagogische Fachkraft in unserer Gemeinde tätig werden. Mein Schwerpunkt wird die Arbeit mit unseren  Konfirmanden,  den  bereits  Konfirmierten  und  deren Familien sein.
Ich selbst durfte in den vergangenen 10 Jahren im Rahmen unserer Jugendarbeit als Betreuerin auf diversen Jugendfreizeiten mitfahren und auch in anderen Bereichen am Gemeindeleben teilhaben.
Für mich ist unsere Gemeinde wie ein zweites Zuhause, und ich hoffe, dass ich dieses Gefühl  in meiner Arbeit weitergeben kann.
Bei mir darf sich jeder melden, egal ob  mit  Fragen, Ideen, Wünschen, Kritik oder einfach nur zum Reden.
Ich freue mich über jeden Kontakt, danke allen für die Chance und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.
Gottes Segen!
Jessica

Grüße von Familie Schmid aus Taiwan

Wir hoffen es geht ihnen gut und wünschen ihnen viel Kraft und Weisheit dieser neuen und großen Herausforderung entgegen zu treten. Möge der Herr es zum Guten gebrauchen!
Uns in Taiwan geht es bisher gut, aber durch viele Infektionen, die aus dem Ausland eingeschleppt wurden ist die Lage momentan auch etwas emotional angespannt.

An dieser Stelle möchten wir uns auch für ihre tolle Unterstützung bedanken, vielen Dank für die Spende, die die Kirchengemeinde für unsere Arbeit überwiesen hat. Das hat uns sehr gefreut!

Gerne senden wir Ihnen folgenden kleinen Videogruß

Liebe Grüße, in Jesus verbunden,
Joachim und Simone Schmid

Konzert mit Esther Lorenz und Peter Kuhz

am Freitag 8. November um 19:30 Uhr, in der Ev. Kirche Bitburg – Herzliche Einladung

Plakat

 

 

"Am Ende lösten sich die Zuhörer tief bewegt in der Erkenntnis, den uralten Puls des Judentums gefühlt zu haben - einen Atemzug lang."  (Rheinische Post)

Mit dem Konzertprogramm „Numi, Numi“, benannt nach einem bekannten israelischen Wiegenlied, präsentiert die Sängerin Esther Lorenz israelische und spanisch-jüdische Musikkultur. Begleitet wird sie dabei von dem Gitarristen Peter Kuhz.  
Erläuterungen über Feiertage und Bräuche, Anekdoten und die berühmte Prise Humor im Judentum vervollständigen dieses musikalische Kaleidoskop, das jüdisches Leben und Fühlen von verschiedenen Seiten beleuchten möchte.

"Kaum jemand im Saal dürfte hebräisch verstanden haben, trotzdem gelang es Esther Lorenz, die Gefühlswelt, die zentralen Aussagen der Lieder mit der Sprache der Musik zu vermitteln, dass jeder im Saal verstanden haben dürfte."
(Fränkische Landeszeitung)

Segelfreizeit Helgoland 2019

Reisebericht von Winfried Braun:

Es gibt tatsächlich außer mir noch begeisterte Segler in der Eifel!
Christlicher Segeltörn mit der ev. Kirchengemeinde? .. und dann auch noch Hochsee? Als ich das las war ich erst einmal baff.
Segelboote
Seit 17 Jahren segel ich schon jährlich auf dem Ijsselmeer und kenne es fast schon in- und auswendig. Richtiges Nordseesegeln war für mich neu.

Da muss ich mit – also gleich angemeldet. Es gab 3 Vorbereitungstreffen. Das erste und dritte habe ich aus beruflichen Gründen verpasst. Beim zweiten habe ich immerhin dann Skipper Wolfram und die Crew kennen gelernt. ...  Törnplanung, Kojeneinteilung, Knotenkunde und Leinen werfen wurde geübt. – Die Crew segelt das Schiff!

Weiterlesen

Segelfreizeit Amsterdam 2019

Reisebericht von Erika Gutsch:

Alle Bedenken über Bord – es geht los. Von Speicher mit dem VW Bus nach Hindeloopen, am Ijsselmeer wo unser Segelboot Bavaria cruiser 50 anliegt. Ein schönes Schiff, gefühlt kleiner als erwartet.

Unser Skipper empfängt uns freudig. Unsere Crew besteht aus 6 Personen, 3 Männer und 3 Frauen.Das hat den Vorteil, wie können bis auf unser Ehepaar, Einzelkabinen beziehen. Aber somit sind wir auch die Mannschaft zuständig für diverse Aufgaben wie Leinen los, Leinen organisieren, Fender auf kick, Fender rein, Segel setzen, Segel einholen, steuern bei Bedarf, einkaufen, kochen spülen usw..

Bevor es hieß Leinen los stärkten wir uns erst einmal mit Leckerbäckchen, einem leckeren Backfisch.

Weiterlesen

Kleine Kirche Kultur

zwischen Ostern und Sommer  - in Speicher

Aber ganz sicher
Konzert  mit dem Liedermacher Manfred Siebald aus Mainz
am 21. April 2017

EIN ERSTER AUSBLICK

Das Haus der Geschichten
Lesung mit dem Autor Thomas Franke aus Berlin
am 12. Mai 2017

EIN ZWEITER AUSBLICK

Heiter bis glaubhaft
Theater mit dem Pantomimen Ralf Meiser aus Obernhof / Lahn
am 9. Juni 2017

Weiterlesen

Projekte, die wir unterstützen

Opendoors

Open Doors unterstützt verfolgte Christen mit Selbsthilfe-Projekten, Literatur, Schulung von Leitern, hilft Gefangenen und den Familien ermordeter Christen. 

+ mehr

Familie Schmid in Taiwan

Familie Schmid ging vor über 1 1/2 Jahren als Missionare nach Taiwan um einheimische Pastoren auszubilden.

+ mehr
 

Links